Die fixierte Lust

Hier geht es um Lederfesseln, Ketten, Haken und Ösen, Käfige und Stühle, Slings und Liegen. Subs werden mit diesen Hilfsmitteln so in Position gebracht, dass die aktiven Teilnehmer freien Zugang haben zu den aufnahmefähigen Körperteilen. Ausleben der Lust steht im Vordergrund.

(Achtung: hier geht es nicht um Bondage-Künste, zu diesem Thema kann ein eigenes Veranstaltungs-Wochenende organisiert werden.)

Der Ablauf und das Programm sind nicht im Vorhinein festgelegt. Gespielt wird im offenen Raum, der gemeinsame Rummel- und Rammel-Platz.

Bringt auch Eure eigenen Fixierungshilfen mit, lasst Euren Fantasien freien Lauf. Absprachen unter den Teilnehmern entsprechend den üblichen Normen in diesen Veranstaltungsrahmen. BB nur unter ausdrücklicher Zustimmung des Subs. Subs sorgen selbstständig für die entsprechende Körperpflege.

Nächte vorher und nachher können hinzugebucht werden (entsprechend den normalen Aufenthaltsbedingungen, siehe unter „Freie Zeit“).

Aktuell sind keine Termine vorhanden.